Tel: + 49 (0) 461-31 01 18

Email: westie.info@t-online.de

© 2019 by White Snowshoes

All rights reserved.

Update: 04.11.2019  News - Deutscher Jugendchampion VDH

Ernährung

Jeder möchte seinen Vierbeiner gesund ernähren. Leider ist es in der Praxis nicht immer so einfach. Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, welche Zusammensetzung das Futter ihres Hundes beinhaltet. Oft ist die Deklaration der Inhaltsstoffe für uns Laien schwer erkennbar. Es stehen Dinge wie tierische Nebenstoffe oder es enthält Getreide – ja aber was sind eigentlich tierische Nebenstoffe oder welches Getreide beinhaltet das Futter.

 

Tierische Nebenstoffe können Schlachtabfälle, Federn, Krallen usw. sein – ist das wirklich das richtige was wir für unseren Liebling wollen….?

Diese meist für Trockenfutter verwendeten Mehle werden üblicherweise aus sogenanntem K3-Material (Entsorgungsmaterial, das nicht mehr für den menschlichen Verzehr zugelassen ist) hergestellt und sind im Hinblick auf Qualität in keinerlei Weise mit Lebensmittelqualität zu vergleichen.

 

Der Allergieauslöser Nr. 1 ist nach wie vor Weizen und Mais. Diese Dinge gehören nicht zur gesunden Ernährung. Unsere Hunde bekommen Juckreiz, Hautprobleme und es folgen teure Tierarztbesuche.

 

Also es ist nicht immer der einfachste Weg – Tüte auf und Futter rein – auch der beste. In Trockenfutter kann alles verarbeitet werden – sehen können wir es ja nicht – da es in kleine Kroketten gepresst wird. Darum sollte immer auf die Deklaration geachtet werden. Es gibt heute sehr gute Trockenfutter, die kaum Allergene beinhalten. Wenn man ganz sicher sein will, kann man auch ein Trockenfutter ohne Getreide kaufen. Auf jeden Fall sollte es keinen Weizen enthalten.

 

Eine weitere Möglichkeit zur gesunden Ernährung ist z. B. das Barfen, wobei darauf geachtet werden soll, dass ein spezieller Futterplan mit Fleisch, Gemüse. Kräutern u. Obst zur Ernährung beiträgt. Hat man nur einen Hund, ist es meistens zu aufwendig. Es gibt mittlerweile im Handel auch sehr hochwertiges Dosenfutter in Bioqualität. 

 

Ich persönlich füttere meinen Hunden ein hochwertiges Futter in Lebensmittelqualität, dass frei von allen Allergenen ist. Es ist getreidefrei und hat zusätzlich gesunde Kräuter, Obst, und Mineralien, die unser Hund täglich für eine gesunde Ernährung benötigt. An den Wochenenden koche ich für sie, um ein wenig Abwechslung auf den Speiseplan zu bringen. Sie bekommen sehr oft Fisch mit Broccoli und Kartoffeln. Am liebsten mögen sie Lachs, Dorsch und Rotbarsch. Natürlich steht auch Fleisch auf dem Speiseplan. Da achte ich darauf, dass es vom Bauern aus unserem Bundesland kommt. Meine Westies erhalten genauso hochwertige Ernährung wie wir sie auch für uns kaufen.  Sie haben eine gesunde Haut und schönes Fell. Zusätzlich bekommen Sie noch täglich Obst und auch ab und zu eine rohe Karotte.

Qualität

Sie sollten bei der Ernährung immer darauf achten, dass die Deklaration des Inhaltes eindeutig erkennbar ist und der Fleischanteil bei Dosenfutter über 60 % liegt. Eine gute Zusammensetzung sieht z.B. wie folgt aus:

 

Ente, Hirse, Karotten, Leinöl 64 % Fleischanteil ausschließlich Ente, bestehend aus Entenmuskelfleisch, Herz, Entenmagen, Entenleber, Entenhals, 26,5 % Wasser, 4% Hirse, 4% Karotten,1 % pflanzliche Dickungsmittel, 0,5 % Leinöl

Desweiteren sollten die Inhaltsstoffe in den Dosen auch erkennbar und nicht zu einer Masse verarbeitet sein. Ein gutes Futter riecht auch nicht unangenehm. Ihr Hund wird es ihnen mit gesundem Appetit, gesunder Haut und glänzendem Fell danken. Wir wollen unseren Liebling natürlich auch belohnen. Leider beinhalten die Leckerlis oft auch Weizen, Farb- und Konservierungsstoffe, welches wiederum zu Juckreiz und bei hellen Hunden zu Verfärbungen am Fell führt. Das leidige Problem hat sicherlich jeder von uns schon einmal mit seinem Vierbeiner hinter sich. Es gibt gesunde Leckereien aus dem Reformhaus wie z.B. Dinkelzwieback.

 

Folgende Inhaltsstoffe werden verwendet:

 

Besonderheiten: weizenfrei, vegan, beinhaltet nur die alten Dinkelsorten Hinweise: ohne Weisszucker Zutaten: Dinkelmehl 81%, Dinkelvollkornschrot 11%, ungehärtetes Pflanzenfett, Hefe, Meersalz, keine Aromastoffe.

 

Ich gebe meinen Westies auch Lieblingswurst und "Struppis" von Terra Canis. Diese leckeren Kekse sind ohne Weizen - entweder mit Dinkelmehl oder Hafermehl zubereitet. Sie lieben diese Kekse. Diese kleinen Leckereien zwischendurch sind unbedenklich und die Hunde lieben es. Wir achten bei unserer Ernährung auf gesunde Inhaltsstoffe und das sollten wir bei unseren Tieren auch tun.

 

Wenn Sie Interesse an einer gesunden Ernährung haben, können Sie mich jederzeit kontaktieren. Gerne beantworte ich Ihre Fragen und helfe Ihnen weiter.

 

Tel.: 0049 (0) 461- 31 01 18

E-Mail:westie.info@t-online.de